Sprechzeiten:

Montag – Freitag
8.00 – 12.00 Uhr,
nachmittags, abends
und samstags nach Vereinbarung.

Termin-Vereinbarungen unter
09403 9542415 oder per E-Mail.

Hausbesuche möglich

Mitglied im Bund Deutscher Heilpraktiker und Naturheilkundiger


> Impressum

> Cookies

> Datenschutz

> Haftungsausschluss

Atemübungen und Atemtechniken

Atem bedeutet Leben. Das Atmen ist ein zentraler Vorgang in unserem Leben und begleitet uns unser Leben lang.

Die Atmung geschieht meist unbewusst. Im Alltag atmen die meisten Menschen flach, das Atemvolumen wird nur zu einem kleinen Teil ausgeschöpft. Äußere Einflüsse wie z. B. Stress und psychische Belastungen beeinflussen die Atmung bzw. stören die Funktion des vegetativen Nervensystems, das unwillkürlich („automatisch“) die im Körper ablaufenden Vorgänge wie Blutdruck, Puls, Verdauung usw. und auch die Atmung regelt. Viele Vorgänge im Körper lassen sich nicht bewusst bzw. willkürlich steuern, bei der Atmung ist dies jedoch möglich. Über die Atmung, d. h. durch bestimmte Atemübungen und Atemtechniken können wir bewusst das vegetative Nervensystem beeinflussen. Außerdem sind bei der Atmung viele Muskeln beteiligt, die trainiert werden können.


Atemübungen haben folgende Wirkungen:

  • Bewusstes, tiefes Atmen bringt den Körper in einen sofortigen Entspannungszustand und bewirkt Stressabbau
  • Atemübungen vergrößern das Lungenvolumen, die Lunge kann bei jedem Atemzug mehr Luft, mehr Sauerstoff aufnehmen, Gehirn und Körperzellen werden mit mehr Sauerstoff versorgt
  • Atemübungen verbessern die Konzentration
  • bringen neue Energie in einen hektischen Arbeitsalltag
  • erhöhen die Leistungsfähigkeit
  • Durch entsprechendes Atmen bleibt der Mensch vitaler und „jünger“
  • Mit dem Atem können wir direkt Einfluss auf unser Wohlbefinden nehmen
  • Durch Atemübungen wird die Atemmuskulatur gekräftigt, die Atemleistung, das Atemvolumen erhöht, was besonders bei Lungenerkrankungen wie Asthma eine große Erleichterung und Hilfe vor allem bei einem Asthmaanfall bedeutet.
  • Die Lunge ist ein wichtiges Ausscheidungsorgan, über die Ausatmung befreit sich der Körper von Abfallprodukten. Das bedeutet, dass durch Atemübungen der Körper nicht nur vermehrt Sauerstoff aufnimmt, sondern auch die Ausscheidung über die Lungen verstärkt. Auch seelische Belastungen wie Stress, Sorgen und Ängste können über die Ausatmung besser losgelassen werden.